MENU
Ab in die Ferien

Endlich Feierabend! Tipps für Aktivitäten an lauen Spätsommerabenden

Um wirklich von der Arbeit abzuschalten, bereitet man sich am besten ein paar Minuten vor Feierabend darauf vor: Unnötige E-Mails löschen, Schreibtisch aufräumen, das Wichtigste für den nächsten Tag notieren. Hält man diesen Ablauf jeden Tag ein, so registriert das Gehirn die Signale und verknüpft sie mit Feierabend, Arbeitsende und Freizeit. Es kann losgehen!



Hängematte oder Sport?

Es ist wichtig, abends einen Ausgleich zur Tätigkeit am Arbeitsplatz zu schaffen. Wer tagsüber am Schreibtisch sitzt, sorgt durch Bewegung für Ausgleich – verausgabt man sich schon bei der Arbeit körperlich, so verbringt man den Abend besser in entspannter Ruhe.

Körperliche Aktivitäten am Feierabend

Durch Bewegung werden Stresshormone abgebaut und Glückshormone ausgeschüttet. Zudem schläft man besser, wenn man körperlich ausgepowert ist und kein Bewegungsdefizit das Einschlafen erschwert. Es gibt viele Möglichkeiten, den Spätsommer für einen aktiven Feierabend zu nutzen.

Die Badeseen in der Umgebung laden zu erfrischender Abendgestaltung ein – und das auch noch kostenlos. Schwimmen ist gut gegen verspannte Muskulatur und Stress. Noch mehr Spass und Fitness rund ums Wasser bieten Aqua-Gymnastik, Rudern und Beachvolleyball. Viele Anbieter haben im Sommer auch in den Abendstunden geöffnet.

Eine kleine Fahrradtour am Abend, Joggen oder Inline-Skaten sind ebenfalls erfrischend für Körper und Gemüt. Wer es langsamer angehen möchte, unternimmt einen ausgiebigen Spaziergang oder geht Walken. Für etwas mehr Nervenkitzel sorgt ein Besuch in einem Kletterpark, sofern man früh genug Feierabend hat. Ansonsten ist das ein toller Tipp fürs Wochende.

Ruhiger und entspannender Ausgleich am Abend

Warme Spätsommerabende sind perfekt, um sich mit Freunden zu treffen oder sie zum Plausch auf der Terrasse einzuladen. Ein dreigängiges Menü braucht dabei nicht serviert zu werden – ein kleiner Snack, entspanntes Grillen oder der Pizza-Service genügen vollauf. Alternativ bietet sich ein Picknick im Grünen an.

Einen angenehmen Abend kann man auch bei einer Dampferfahrt verbringen. Auf vielen Schiffen wird für das leibliche Wohl gesorgt, teilweise sogar für musikalisches Vergnügen – der perfekte Mini-Urlaub mitten im Alltag!

Wem nicht nach Gesellschaft ist, der findet in der Hängematte bei einem guten Buch Entspannung – oder spaziert zum nächsten Park und vertieft sich dort bei einem Eis in Urlaubskataloge.

Eine Portion kulturellen Genuss unter freiem Himmel bietet der Besuch eines Freiluft-Kinos, -Konzertes oder auch -Theaters. Informiert man sich rechtzeitig über Spielpläne, kann man sein eigenes Kulturprogramm zusammenstellen und der Freizeitkalender füllt sich mit angenehmen Terminen.

Für körperlich Erschöpfte gibt es Sportarten, die kaum anstrengen und angenehmen Ausgleich bieten. Mini-Golf ist solch eine Sportart. Bei leichter Bewegung kann man wunderbar entspannen und Spaß macht es zudem. Sogar Freiland-Schach fällt unter Sport und gerade der geistige Anspruch ist ein schöner Ausgleich für Leute, die tagsüber körperlich arbeiten.

Vergnügen steht im Vordergrund

Egal, was man nach der Arbeit unternimmt: Es soll Spass machen. Auch wenn man sich direkt nach Feierabend oft erst zu einer Aktivität überwinden muss, so folgt der Spass daran doch meist auf dem Fuss. Zudem macht die Arbeit viel mehr Freude, wenn unterhaltsames Freizeitvergnügen nicht allein am Wochenende oder im Urlaub stattfindet.

Aktuelle Themen: