MENU
Ferien = Erholung?

Ferien = Erholung?

Ferien gelten als die schönste Zeit des Jahres. Endlich können Sie einmal alle Sorgen und Verpflichtungen der Arbeit fallen lassen und sich ganz der Erholung widmen. Doch was so traumhaft klingt, ist nicht selten auch mit Stress verbunden. Etwa dann, wenn auf die Schnelle die Koffer für die Reise gepackt werden müssen. Nicht wenige Leute sind zudem kaum aus den Ferien zurückgekehrt, da treten sie bereits wieder zur Arbeit an. Das alles ermöglicht jedoch keine langfristige Erholung – es schwächt Körper und Geist. Wichtig ist es daher, einige Ratschläge zu beherzigen.



Geruhsam anfangen

Eigentlich sollte man die Ferien bereits entspannt beginnen. Dabei hilft es, nach dem Ende der Arbeitszeit wenige Tage oder ein Wochenende lang ganzheitlich zu entspannen. Planen Sie dabei nicht die Vorkehrungen zur Reise und erledigen Sie jetzt auch nicht die vielen Tätigkeiten, die bis zuletzt liegen geblieben sind. Nehmen Sie sich stattdessen einige Tage für sich und werfen Sie den Ballast der Arbeit und ähnlicher Sorgen ab. Mit dieser kleinen Entspannung werden Sie geruhsamer in die Ferien fahren können.

Die Dauer des Aufenthaltes

Doch wie lange soll eine solche Reise eigentlich dauern? Ein Kurzurlaub von einer Woche taugt selten zur Entspannung. Die An- und Abfahrt sind Stressfaktoren, zudem ermöglicht die kurze Dauer gar nicht erst das mentale Ankommen am Zielort. Zwei Wochen sind da schon ein wenig besser, aber auch dann können Sie meist nicht vollständig entspannen. Mediziner raten daher, die Ferien wenn immer möglich auf drei Wochen auszudehnen. Dann erst kommen Körper und Geist zur Ruhe und der erholsame Effekt für Sie wird weitaus grösser sein als bei den anderen beiden, kürzeren Varianten.

Schalten Sie „es“ ab

Nehmen Sie sich ruhig ein gutes Buch mit in die Ferien. Im Gegenzug lassen Sie aber bitte das Handy, den Laptop oder den Blackberry daheim. Diese Geräte sind kein Freund der natürlichen Erholung. Stattdessen führen sie dazu, dass der Benutzer ständig „online“ und erreichbar ist und das Gefühl hat, das auch sein zu müssen. Wer aber ständig auf Abruf ist, der wird innerlich nicht zur Ruhe kommen und seine Ferien geniessen können. Auch wenn es schwerfällt, überwinden Sie sich dazu, nicht erreichbar zu sein.

besser nicht vom Flughafen direkt zum Job … Nehmen Sie sich ein paar Tage, wieder richtig zuhause anzukommen, lassen Sie die schöne Zeit mit Partner, Familie und/oder Freunden Revue passieren und geniessen Sie auch wieder Ihr Zuhause. So sammeln Sie neue Energie für die anstehenden Arbeitswochen.

Sie werden merken, dass alle genannten Ratschläge Sie entspannter werden lassen und die Erholung steigern. Davon wiederum profitieren Sie später im Job und bei allen anstehenden Herausforderungen des Alltags.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen schöne, erholsame Ferien mit vielen bereichernden Erlebnissen!

Aktuelle Themen: